Die Schützenjugend stellt sich vor …

Alle Vereinsmitglieder unter 27 Jahren bilden die Schützenjugend. Die Schützenjugend des Schützenvereins „Germania 1863 e.V. Eibelstadt“ ist seit 1998 als freier Träger der Jugendhilfe anerkannt. Die Schützenjugend führt und verwaltet sich selbst: Sie wählt ihre Jugendleiter selbst, die Jugendversammlung entscheidet über die Belange der Jugend und die Jugendleitung entscheidet über die Verwendung der vom Verein zur Verfügung gestellten Mittel.

Jugendarbeit im Schützenverein bedeutet mehr, als Kindern und Jugendlichen das Schiessen zu ermöglichen. Sie sollen einen verantwortlichen Umgang mit ihren Sportgeräten erlernen, demokratisch mitentscheiden, wenn es um ihre Belange geht, gegenseitige Rücksichtnahme erlernen und üben, Verantwortung in ihrem Bereich übernehmen und in eine Gemeinschaft hineinwachsen.

Wir bieten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit, den Schiesssport mit Bogen, Gewehr oder Pistole auszuüben. Ausgebildete Übungsleiter und engagierte Betreuer stehen dafür zur Verfügung. Sowohl leistungsportlich, als breitensportlich orientierte Jugendliche werden entsprechend ihren Interessen und Fähigkeiten gefördert. Auch Kinder und Jugendliche, die keine absoluten Sportskanonen sind, finden sicher eine Möglichkeit sich sportlich zu betätigen, die ihnen Spaß macht.

Neben dem regelmäßigen Training, der Teilnahme und der Betreuung bei Wettkämpfen und Meisterschaften steht die Teilnahme am Gauzeltlager der Schützenjugend im Gau Würzburg genauso auf dem Programm wie Grillabende, Trainingslager und vieles anderes.